StartseiteDie VEJAktuelle ThemenVerkehrsmeldungenPresseKontaktFahrplanauskunft

Verkehrsregion
Nahverkehr Ems-Jade

Schulstraße 7
26441 Jever

Tel. 04461 / 9 19 18 00
Fax 04461 / 9 19 18 20
E-Mail schreiben

Vorlesetag im Einsteigerbus

Jelto Ringena (Radio Ostfriesland) liest den Kindern im Einsteigerbus vor

Der Bundesweite Vorlesetag ist eine gemeinsame Initiative von DIE ZEIT, Stiftung Lesen und Deutsche Bahn Stiftung. Dieser Aktionstag für das Vorlesen findet seit 13 Jahren jedes Jahr am dritten Freitag im November statt.

Der Einsteigerbus machte am 17. November am Kindergarten Tiddeltopp in Aurich Halt, um den Kindern einen besonderen Rahmen für das Vorlesen zu bieten. 22 Kinder des Kindergarten Tiddeltopps  machten sich im Einsteigerbus auf den Weg durch die Auricher Umgebung. Der Moderator Jelto Ringena von Radio Ostfriesland las den Kindern aus dem Kinderbuchklassiker „Das kleine Gespenst“ von Ottfried Preußler vor und die Zuhörer lauschten gespannt.

Lesen Sie hier weiter.

Arriva fährt weiter zwischen Leer und Groningen

DB Arriva wird weitere 15 Jahre die Strecke betreiben.
(15.11.2017)

Die DB-Tochter für den Personenverkehr im Ausland hat die offene Wettbewerbsausschreibung für Groningen und Friesland gewonnen.
Im Rahmen des neuen Vertrages wird die bestehende Zugflotte aus 51 Diesel-Triebzügen komplett renoviert und um 18 besonders umweltfreundliche Fahrzeuge erweitert.

Lesen Sie hier weiter.

Neue Bushaltestellen für Spetzerfehn

Bauarbeiten an der Kreisstraße 136 haben begonnen
(09.11.2017)

An der Kreisstraße 136 werden derzeit zwei neue Bushaltestellen in Spetzerfehn und eine Haltestelle in Wiesmoor neu gebaut. Des Weiteren soll noch ein Fahrradbügelparker am südlichen Knotenpunkt Höchter Straße/Kanalstraße II aufgestellt werden.

Lesen Sie hierzu den Presseartikel aus der Ostfriesischen Nachrichten vom 09.11.2017.

Kinderrechtsbaum:

Aktion mit Beständigkeit
(04.11.2017)
Der Kinderrechtsbaum im Schatten des Rathauses wurde dieses mal von den Kindern des Spetzerfehntjer Kindergarten geschmückt.

Weitere Informationen zum Kinderrechtsbaum erhalten Sie beim Heimatblatt/Sonntagsblatt unter der Telefonnummer: 04941-9292943. Informationen zum Einsteigerbus erhalten Sie unter der Telefonnummer: 04461-9191821.

Presse:
Aktion mit Beständigkeit (SB, 04.11.2017)

Bahnhöfe

Hier finden Sie Berichte über geplante, laufende und abgeschlossene Maßnahmen an folgenden Bahnhöfen:

Bahnhof Marienhafe (Stand: 10.11.2017)
Bahnhof Weener (Stand: 28.01.2017)
Bahnhof Leer (Stand: 23.05.2017)
Bahnhof Sande (Stand: 04.01.2017)
Bahnhof Aschendorf (Stand: 24.04.2015)
Bahnhof Dörpen (Stand: 02.06.2015)
Bahnhof Meppen (Stand: 07.07.2015)
Bahnhof Emden (Stand: 19.09.2015)

Friesenbrücke Weener

Aktuelles zum Thema Friesenbrücke
(Dezember 2015-November 2017)

Der Schiffsunfall an der Eisenbahnbrücke in Weener hat Auswirkungen auf den Bahnverkehr.

Presseinformation Niedersächsisches Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr:
Minister Lies: „Bei der Friesenbrücke ist jetzt der Bund am Zug“
Land Niedersachsen steht zu seinen Zusagen beim Wiederaufbau des zerstörten Bauwerkes

Hier finden Sie Presseartikel zum Thema "Friesenbrücke"

Bismarckplatz in Wilhelmshaven modernisiert

Neuer Glanz im Bereich des Busbahnhofs
(13.10.2017)

Die Tiefbauarbeiten im Zuge des ersten Bauabschnittes sind beendet. Sitzbänke, Verkehrsanlagen und Bäume fehlen noch. Offizielle Eröffnung soll Anfang November sein.
Der Zweite Bauabschnitt wird im kommenden Jahr der Parkplatzbereich sein.

Lesen Sie hier:
Neuer Bismarckplatz nimmt Formen an (WZ, 13.10.2017)

Buslinie 5 von Ebkeriege bis Heppenser Groden

Mit der Linie 5 will die Stadtwerke-Verkehrsgesellschaft ihr Busliniennetz in Wilhelmshaven ausbauen.
(11.10.2017)

Viele Soldaten sind in der Kaserne Ebkeriege untergebracht, die mit den Bussen der Linie 5 zum Werfttor 1, zum Marinearsenal an der Ebertstraße sowie zur Wache-West an der 4. Einfahrt fahren können. Das Angebot gilt aber nicht nur für Soldaten, sondern auch für Jedermann. Die Linie 5 wird als öffentliche Linie über die Bismarckstraße und den Bismarckplatz bis an die 4. Hafeneinfahrt geführt. Von dort aus geht die Fahrt ausschließlich für die Soldaten und Bedienstete der Bundeswehr innerhalb der Kaserne weiter. Die Linie 5 wird so geführt, dass Umsteigemöglichkeiten in den Linien 1, 2, 4 und 6 gewährleistet sind.
Dieses Angebot wird erstmals für ein Jahr probeweise betrieben.

Hier finden Sie:
Pressemitteilung der Stadtwerke-Verkehrsgesellschaft
Mit dem Bus...(WZ, 11.10.2017)
In zehn Minuten durch den Stützpunkt (WZ, 11.10.2017)
Angebot nicht nur für Soldaten (WZ, 14.09.2017)
Ab Sonntag gilt der neue Linienverkehr (WZ, 28.09.2017)
Fahrplan der Linie 5
Liniennetzkarte Wilhelmshaven

Günstig mit dem Bus zur Arbeit fahren

Job-Ticket in Wilhelmshaven
(28.09.2017)

Mit dem Job-Ticket der Stadtwerke-Verkehrsgesellschaft Wilhelmshaven können die Inhaber dieses Tickets stressfrei und umweltfreundlich zur Arbeit. Natürlich ist das Ticket vergünstigt und es gilt zusätzlich auch in der Freizeit.
Als einer der ersten Arbeitgeber hat nun die Bundeswehr einen Rahmenvertrag für ihre Bediensteten geschlossen.

Weitere Informationen finden Sie hier bei den Stadtwerken Wilhelmshaven.

Lesen Sie hier:
Job-Ticket: Mit Bus zur Arbeit (WZ, 27.09.2017)
Günstig mit dem Bus zur Arbeit fahren (JeWo, 28.09.2017)

Oldenburg – Wilhelmshaven

Zum Bauprojekt „Oldenburg – Wilhelmshaven“ gibt es neue Informationen
(27.09.2017)

Deutschlands einziger Tiefwasserhafen wurde im September 2012 in Betrieb genommen und ermöglicht das Be- und Entladen von Großcontainerschiffen. Für die Zukunft wird deshalb für die Strecke Oldenburg – Wilhelmshaven ein deutlich höheres Güterzugaufkommen prognostiziert.

Vom 13. bis 17. September 2017 stellte die DB Netz auf der „NordBau“ 2017 in Neumünster unter anderem das Infrastruktur-Großprojekt „Oldenburg – Wilhelmshaven“ vor und präsentierte, wie die Bauwirtschaft in dieses Projekt eingebunden werden kann.

Weitere Informationen zum Projekt und den Ausbaustufen erhalten Sie unter:https://bauprojekte.deutschebahn.com/p/oldenburg-wilhelmshaven

Vier neue Bushaltestellen in der Gemeinde Werdum

Projet nach zwei Jahren mit der Abnahme abgeschlossen
(15.09.2017)

Die Gemeinde Werdum investierte fast 200 000 Euro für die vier Haltestellen. Allerdings wurde die Maßnahme mit 75 Prozent vom Land Niedersachsen sowie mit 12,5 Prozent vom Landkreis Wittmund gefördert.

Lesen Sie hierzu:
Bericht aus dem Anzeiger für Harlingerland vom 15. September 2017
Bericht aus dem Anzeiger für Harlingerland vom 25.11.2016
.

Jubiläum für den Anrufbus

- Bei Anruf Bus - 1,4 Millionen Fahrgäste in 25 Jahren
(25.08.2017)

Der Anrufbus im Landkreis Leer, einst als Arbeitsmarktprojekt in Rhauderfehn initiiert, wird 25 Jahre alt. Längst ist daraus ein richtig ausgewachsenes Nahverkehrssystem geworden. Aktuell gehören zehn Fahrzeuge zur Flotte und 46 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind in Voll- und Teilzeit für den Anrufbus aktiv. Er fährt inzwischen in allen Städten und Gemeinden des Landkreises mit Ausnahme der Insel Borkum.

Seit dem Projektstart 1992 haben nach Auskunft von Geschäftsführer Markus Wiening insgesamt 28 Fahrzeuge über 1,4 Millionen Fahrgäste befördert und dabei mehr als elf Millionen Kilometer zurückgelegt.

Sieben Tage die Woche sorgt das Anrufbus-Team für eine möglichst optimale Streckenplanung für die zehn Fahrzeuge sowie für die Sicherheit und den Fahrkomfort unterwegs.

Lesen Sie hier die Pressemitteilung des Landkreises Leer.
Hier finden Sie eine Zusammenfassung der regionalen Presse.

Direkte Bahnverbindung nach Hannover

Verlängerung der Regio-S-Bahn von Bremen nach Wilhelmshaven
(21.08.2017)

Für den Bereich Wilhelmshaven/Friesland/Wittmund werden weitreichende Verbesserungen im Schienenpersonennahverkehr geplant. Hierüber informierte die für den SPNV zuständige Landesnahverkehrsgesellschaft Vertreter der Region. Die für das kommende Jahr vorgesehene Ausschreibung der Expresslinie Norddeich – Hannover und der Regio-S-Bahn Bremen/Niedersachsen beinhaltet für den östlichen Bereich der Verkehrsregion Ems-Jade eine deutlich bessere Anbindung im Regionalverkehr nach Bremen und nach Hannover.
Voraussetzung für die Ende 2022 vorgesehene Umsetzung ist der hierfür notwendige Ausbau der Infrastruktur, zu der insbesondere der zweigleisige Ausbau Wilhelmshaven – Oldenburg und die Elektrifizierung dieser Strecke gehört sowie neue Fahrzeuge.
Geplant ist eine umsteigefreie Direktverbindung alle zwei Stunden von Wilhelmshaven über Sande und Varel nach Hannover. Ebenfalls zweistündig gibt es Direktverbindungen von Wilhelmshaven nach Osnabrück.
Im Weiteren ist vorgesehen, dass die Regio-S-Bahn von Bremen über Oldenburg in der Hauptverkehrszeit nach Wilhelmshaven verlängert wird, so dass Friesland und Wilhelmshaven in das Gesamtprodukt der RSB Bremen/Niedersachsen einbezogen werden.

Hier lesen Sie komplette Presseinformation.

Regional Presse:
Alles zwei Stunden mit dem Zug nach Hannover (JeWo, 21.08.2017)
Großer Schritt in die richtige Richtung (JeWo, 21.08.2017)
Region wird ab 20122 besser angebunden (WZ, 21.08.2017)

DB: Neue Verbindung nach Holland gestartet

Die Deutsche Bahn hat am 19. Juli einen neuen IC-Bus gestartet. Einmal täglich geht es von Hamburg über Bremen, Oldenburg, Leer und Groningen nach Amsterdam und eine Fahrt von Hamburg über Hannover und Utrecht nach Amsterdam. Jeweils gibt es auch eine Fahrt in die andere Richtung.

Die DB will auf der Strecke moderne Doppelstockbusse einsetzen, die mit kostenlosen Entertainment und WLAN im In- und Ausland, Klimaanlage, Steckdosen am Platz und Toiletten ausgestattet sind.

Weitere Informationen und Fahrzeiten zum IC-Bus Hamburg - Amsterdam finden Sie hier. Dort gibt es auch weitere Streckenangebote mit dem IC-Bus.

Presse:
Mit dem Bus von Hamburg über Oldenburg nach Amsterdam (SB, 30.07.2017)

Wilhelmshaven: Linie 8 Südstrand

Ab Montag, den 12. Juni 2017, wird die Stadtwerke-Verkehrsgesellschaft Wilhelmshaven GmbH die Saisonlinie 8 bis einschließlich Sonntag, den 17. September 2017, wieder einsetzen.

In dieser Zeit unterstützt die Saisonlinie 8 die Linie 6 bei der Anbindung des Südstrandes mit täglich drei Fahrtenpaare.

Mo - Sa:
ab Hauptbahnhof: 10:00 Uhr, 12:30 Uhr, 17:00 Uhr
ab Südstrand: 10:10 Uhr, 12:40 Uhr, 17:10 Uhr

So:
ab Hauptbahnhof: 10:00 Uhr, 12:30 Uhr, 18:30 Uhr
ab Südstrand: 10:10 Uhr, 12:40 Uhr, 18:40 Uhr

Fahrplan der Linie 8

WZ vom 03.06.2017: Südstrand-Anbindung sehr gut

Busbegleiter im Einsteigerbus

Im Rahmen des Mobilitätskonzeptes der IGS Krummhörn-Hinte haben auch in diesem Schuljahr 17 Schüler aus dem 7. Jahrgang die Ausbildung zum Busbegleiter abgeschlossen.
In praktischen und theoretischen Unterrichtseinheiten wurde von den Busbegleitern das freundliche und sichere Auftreten im Bus geübt. Sie sollen dann während der Fahrten zur Schule ihre Mitschüler auf die Einhaltung von Regeln aufmerksam machen.

Lesen Sie hier den Presseartikel aus der Emder Zeitung vom 02.06.2017.

Leeraner Bahnhof

Bauarbeiten nach drei Jahren abgeschlossen
(23.05.2017)

Der modernisierte Bahnhof in Leer wurde mit einem Fest am 22.05.2017 offiziell eröffnet. Die Bahn bedankte sich für die Geduld der Leeraner wegen der lange andauernden Arbeiten am Bahnhof.

Lesen Sie hier die Presseartikel zum Fest und auch weitere Artikel rund um die Sanierung des Bahnhofs Leer.

Nordwestbahn: Mit den StreifZügen entspannt und günstig unterwegs

Startschuss für die StreifZüge-Saison
17.05.2017)

Viele Reiseziele finden Erholungssuchende in dem neuen Ausflugsprogramm der StreifZüge, dem Pauschalreiseangebot der NordWestBahn. Auf ca. 65 Seiten finden Reisende viele Ein- und Mehrtagesreisen an die Nordseeküste.
Neben den Klassikern wie Langeoog oder Spiekeroog werden in dieser Saison erstmals Reisen zur Krabbenkutterregatta in Neuharlingersiel angeboten.

Online unter www.streifzuege-nordwestbahn.de finden Sie alle Informationen und Reiseziele der StreifZüge.

Hier können Sie die Presseerklärung der NordWestBahn lesen.

Land fördert neue Schnellbus-Linien

Startschuss für erste Schnellbuslinie
(06.05.2017)

Die erste Landesbuslinie Niedersachsens ist am Start. Die "S35" verbindet in nur rund 30 Minuten Westerstede und Oldenburg. Nonstop, im Stundentakt von 5 Uhr bis 24 Uhr an allen Tagen.

Ein Netz aus Schnellbuslinien soll in den nächsten Jahren Lücken im niedersächsischen Schienennetz schließen. Verkehrsminister Olaf Lies hofft auf 13 weitere Landesbuslinien in den kommenden drei Jahren. Nach einer Studie kommen insgesamt 35 Verbindungen als Landesbuslinie in Frage, darunter auch drei ostfriesische Verbindungen:
Emden - Wittmund, Norden - Wittmund, Aurich - Oldenburg.

Startschuss für erste Schnellbuslinie (EZ, 06.05.2017)

Lesen Sie hier weitere Informationen zu diesem Thema auf der Homepage des Niedersächsischen Ministeriums Für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr

Artikel aus der regionalen Presse zu diesem Thema vom 17.01. bis 02.03.2017.

ProBahn kritisiert fehlende Zielanzeigen und Durchsagen

In den kommenden fünf Jahren will die Deutsche Bahn AG 5,5 Milliarden Euro in ihre Bahnhöfe investieren. An sich sei diese Investition im Sinne der Fahrgäste zu begrüßen, gebe es nicht Fälle, in denen die Deutsche Bahn Station und Service AG genau das Gegenteil vornehme, kritisiert der ProBahn Vorsitzende Ziesche. Er zählt allein auf der Strecke Oldenburg-Wilhelmshaven Beispiele zum Abbau von Kundenservice in der Region auf.
Welche Bahnhöfe auf der Strecke gemeint sind, lesen Sie hier im Zeitungsartikel aus dem Jeverschen Wochenblatt vom 04.05.2017.

Theaterkarte ist Busticket

Bequem per Bus zu Veranstaltungen
(11.04.2017)

Ab sofort können alle Besucher von Abendveranstaltungen in Pumpwerk, Stadthalle, Stadttheater und TheOs zwei Stunden vor Beginn und zwei Stunden nach Ende die Busse der Stadtwerke kostenlos nutzen. Als Busticket gilt die Eintrittskarte. Das Angebot läuft vorerst bis Ende des Jahres.

Theaterkarte ist Busticket (WZ, 08.04.2017)
Mit dem Bus zum Kabarett (WZ, 08.04.2017)
Mit dem Bus kostenlos zu Pumpwerk oder Stadthalle (JeWo, 10.04.2017)
Theaterkarte als Busticket (WZ, 11.04.2017)

Emsland RADexpress

Gute Nachrichten für alle, die gern mit dem Rad im Emsland unterwegs sind:

Vom 08. April bis 05. November 2017 verkehren an den Wochenenden (Samstag und Sonntag) sowie an allen Feier- und Brückentagen in Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen sieben Fahrradbus-Linien in Ost-West-Richtung.
Darüber hinaus können Zuggäste ihre Fahrräder in den Zügen der WestfalenBahn mittransportieren.
So ergibt sich ein flächendeckendes Angebot für Ausflüge mit dem Fahrrad in der Region – und auch Wanderer oder andere Fahrgäste profitieren von den neuen Fahrradbus-Linien.
Für die Mitnahme des Fahrrades auf einem speziellen Transportanhänger zahlen Sie beim Busfahrer 1,10 €, für Personen gilt der allgemein gültige Tarif des jeweiligen Verkehrsunternehmens.

Emsland-Touren-Ticket: das Kombiticket für Bus und Bahn
Für beliebig viele Fahrten an einem Tag, sowohl in den Regionalzügen der Bahn (2. Klasse) zwischen Rheine und Emden - Außenhafen als auch in den RADexpress-Bussen im Landkreis Emsland, lohnt sich wieder das Emsland-Touren-Ticket!

Preis für 2 Personen: 19,- €
Preis für max. 3 weitere Personen: je 5,- €

Die Mitnahme von Fahrrädern ist für einen ganzen Tag inklusive.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Beauskunftung des Fahrpreises ab sofort im Internet möglich

Der Verkehrsverbund Ems-Jade (VEJ) hat zum Jahresbeginn das Tarifmodell umgestellt.
(24.03.2017)

Der zum Jahreswechsel durchgeführte Tarifsystemwechsel hat zu einer vereinfachten und transparenteren Abbildung der Fahrpreisrelationen geführt. Um die Nachfrage nach einer möglichst flexiblen Auskunftsform nachzukommen, stellt der VEJ einen linienübergreifenden Tarifrechner für das gesamte Verkehrsgebiet zur Verfügung. Dementsprechend können Kunden und Fahrgäste jetzt unter www.vej-bus.de Fahrpreise für die von Ihnen befahrenen Strecken nachschauen und nach Busverbindungen über den Fahrplaner suchen. Selbstverständlich stehen die Servicemitarbeiter in den Mobilitätszentralen in Aurich, Emden, Jever, Leer und Wilhelmshaven auch weiterhin persönlich für Anfragen und Auskünfte der Fahrgäste zur Verfügung.

Lesen Sie hier die Presseerklärung des Verkehrsverbundes Ems-Jade.

Presse:
Verkehrsverbund Ems-Jade richtet Fahrpreisauskunft im Internet ein (JeWo, 27.03.2017)
Tarifrechner für Busfahrten im Internet (ON, 27.03.2017)

Stadtwerke-Verkehrsgesellschaft Wilhelmshaven:

Zwei neue umweltschonende und moderne Fahrzeuge
(06.03.2017)

Die Stadtwerke-Verkehrsgesellschaft Wilhelmshaven verfügt seit kurzen über zwei neue Busse. Das Land Niedersachsen unterstützte dies aus dem Busförderprogramm.

Die Busse sind im Fahrgastraum mit einem 19 Zoll Monitor ausgestattet, um den Fahrgästen während der Fahrt über Linienverlauf und die nächste Haltestelle zu informieren.

Lesen Sie hier weitere interessante Informmationen dazu im Bericht der Wilhelmshavener Zeitung.

Lesen Sie hier weitere Berichte zu diesem Thema aus der Wilhelmshavener Zeitung vom 19. Januar 2017:
Fünf neue Busse für die Stadtwerke
Ampeln intelligenter schalten

Gemeinde Friedeburg: Buswartehallen stehen jetzt

Die Gemeinde Friedeburg hat 168 000 Euro investiert.
(27.02.2017)

Jetzt sind auch die letzten Buswartehallen aufgestellt worden. Von den 112 Buswartehallen im Gemeindegebiet wurden nun insgesamt 36 umgestaltet und mit besser einsehbaren Konstruktionen aus Glas versehen. Der Bau der Unterstände sei zu 75% über die Landesnahverkehrsgesellschaft (LNVG) aus dem ÖPNV-Konjunkturprogramm des Landes Niedersachsen sowie zu 12,5% vom Landkreis Wittmund gefördert worden.

Lesen Sie hier den Bericht aus dem Anzeiger für Harlingeland vom 27. Februar 2017.

NordWestBahn in der Region Weser-Ems:

Alkoholkonsum wird ab sofort geahndet
(31.01.2017)

Seit dem „Fahrplanwechsel“ am 11. Dezember 2016 ist der Konsum von Alkohol auf allen vier Linien der NordWestBahn im Weser-Ems-Netz zwischen Osnabrück, Bremen, Wilhelmshaven und Esens nicht mehr gestattet. Bisher galt noch eine Übergangsfrist, aber ab 1. Februar 2017 werden Verstöße geahndet.

Die NordWestBahn ging aber bei der Einführung Schritt für Schritt vor. Bei Verstößen hat es bisher zunächst keine Strafe gegeben. Servicemitarbeiter wiesen die Fahrgäste darauf hin, dass der Alkoholkonsum in den Zügen nicht gestattet ist. Ab 1. Februar 2017 sind bei Verstößen nun 40 Euro zu zahlen.

Ein erstes Resümme der NordWestBahn nach sechs Wochen alkoholfrei fällt positiv aus: „In der Kommunikation mit den Fahrgästen gab es bisher keine nennenwerten Schwierigkeiten. Wir stoßen bei fast allen Reisenden auf Akzeptanz und Unterstützung“, sagt NordWestBahn-Geschäftsführer Dr. Rolf Erfurt.

Lesen Sie hier die Pressemitteilung der NWB.

Die Nordsee ruft

Zügig ins Emsland und auf die ostfriesischen Inseln
(14.12.2016)

Mit den Fernverkehrszügen der Deutschen Bahn reisen Sie entspannt und umsteigefrei nach Ostfriesland. Von dort haben Sie Fähranschluss zu den Nordseeinseln Juist, Norderney, Baltrum, Borkum, Langeoog, Spiekeroog oder Wangerooge. Sonne auf der Haut, unendliche Weite im Blick und das Meeresrauschen in den Ohren.

Das Emsland erfahren
Das blaue Band der Ems gibt die Richtung für die ausgebauten Radwege vor. Kanutouren auf Ems und Hase lassen sich prima kombinieren. Lebendige Städte laden ihre Gäste ein: Papenburg mit der Meyer Werft, Lingen mit einem reichen Kulturangebot, Meppen als lebhafte Kreisstadt und das maritime Haren mit seinem Ferienschloss Dankern. Die idyllische Stadt Haselünne ist bekannt für die alte Kornbrenner-Tradition.

Hier geht es zum Flyer.

Nordwestbahn eröffnet Kundencenter...

...in Wilhelmshaven und Cloppenburg
(12.12.2016)

Einen Tag nach dem Startschuss für mindestens zehn weitere Jahre in der Region Weser-Ems geht die NordWestBahn gleich mit zwei neuen Kundencentern in Betrieb. Geschäftsführer Dirk Biesenbach eröffnete am Montag in der Nordseepassage in Wilhelmshaven gemeinsam mit Oberbürgermeister Andreas Wagner und am Bahnhof in Cloppenburg mit Bürgermeister Dr. Wolfgang Wiese die beiden neuen Service- und Verkaufsstellen.

Lesen Sie hier die Presseinformation der NordWestBahn.

Bild 1: Einweihung in Wilhelmshaven (v.l.): Tilli Rachner (Geschäftsführer VEJ), Henry Kuhlmann (Leiter Kundenservice NordWestBahn), Dirk Biesenbach (Geschäftsführer NordWestBahn) Andreas Wagner (Oberbürgermeister der Stadt Wilhelmshaven), Hans-Joachim Zschiesche (Fahrgastverband PRO BAHN), Christoph Seifert und Dietmar Schnabel (beide Eisenbahnfreunde Friesland).

Bild 2: Eröffnung in Cloppenburg (v.l.) Henry Kuhlmann (Leiter Kundenservice NordWestBahn), Mechthild Antons (Vorsitzende des Kulturforums Cloppenburg), Dirk Biesenbach (Geschäftsführer NordWestBahn) und Dr. Wolfgang Wiese (Bürgermeister der Stadt Cloppenburg).

Presseberichte:
Neues Kundencenter in Nordsee-Passage (JeWo, 13.12.2016)
Nordwestbahn-Kundencenter nimmt den Betrieb auf (WZ, 13.12.2016)

Stadtbusverkehr Emden

Reiter´s bekommt den Zuschlag
(10.12.2016)

Der Stadtbusverkehr ist jetzt bis Sommer 2017 geregelt. Reiter´s Busverkehr fährt bis zum Ende Sommerferien weiter den Stadtverkehr in Emden. Dies wurde im Notvergabeverfahren beschlossen. Wer im Anschluss langfristig den Zuschlag bekommt, ist noch nicht entschieden.

Presse:
Reiter´s bekommt den Zuschlag (EZ, 10.12.2016)
Reiter´s Busverkehr fährt vorerst weiter (OZ, 10.12.2016)
Reiter´s hofft auf Zuschlag - auch für Interimslösung (EZ, 01.12.2016)
Reiter ist auf der Siegerstraße (OZ, 01.12.2016)
Reiter ist wieder im Rennen (OZ, 30.11.2016)
Reiter´s wieder im Rennen (EZ, 30.11.2016)

Linie Leer-Weener-Bunde wird ausgeweitet

Stundentakt und bessere Anschlüsse - Einsatz von Niederflurbussen
09.12.2016

Ab Sonntag, 11. Dezember wird das Angebot der Buslinie 620 Leer-Weener-Bunde ausgeweitet. Mit dem Fahrplanwechsel wird jetzt auch samstags ein Stundentakt angeboten. Sonntags verkehren die Busse ausschließlich zwischen Leer und Weener.
Erstmalig setzt Weser-Ems-Bus im Rheiderland auf der Linie 620 Niederflurfahrzeuge ein, sodass auch mobilitätseingeschränkte Fahrgäste bequem in den Bus ein- und aussteigen können.

Gruppenbild von links: Herr Watermülder (Vertreter Gemeinde Bunde), Herr Welp (ÖPNV Stadt Weener), Monika Meinders (Altenarbeitskreis Weener), Jan Enzensberger (WEB) , Antje Kraus (WEB), Monika Hrabie (Busfahrerin Hanekamp), Liane Pace (Fahrgast der Linie 620), Monika Loger (Landkreis Leer) und Marc Hilbrands (Verein für Körperbehinderte e.V., Heimleiter der Behindertenwohnstätte)

Weitere Informationen finden Sie hier in der Presseinformation und auf der Homepage der Weser-Ems-Busverkehr GmbH.

Hier geht es zum Fahrplan Linie 620.

Presse: Für jeden Zug gibt es einen Busanschluss (OZ, 09.12.2016)

Norden-Norddeich-Linie für 1 Euro

Wiedereinführung des günstigen Ein-Euro-Tarif auf der Linie 412
(07.12.2016)

„Für einen Euro nach Norden oder Norddeich“ hieß es in diesem Jahr erstmals wieder in vielen Bussen der Weser-Ems Busverkehr GmbH. Das Busunternehmen und der Tourismus-Service Norden-Norddeich hatten sich im Frühjahr für eine Wiedereinführung des günstigen Tarifs für Urlauber auf der Linie 412
stark gemacht – mit Erfolg: Zum Jahresschluss ziehen die Projektpartner
eine durchweg positive erste Bilanz.

Lesen Sie hier die Presseinformation von dem Tourismus-Service Norden-Norddeich.

Presse:
Testlauf mit Ein-Euro-Ticket erfolgreich (OK, 07.12.2016)
Günstige Tickets kurbelten den Verkauf an (OZ, 07.12.2016)

Verkehrsregion Nahverker Ems-Jade · Schulstraße 7 · 26441 Jever · Tel. 04461 / 9 19 18 00 · Fax 04461 / 9 19 18 20 · Email